Startseite

Herzlich Willkommen

bei der Präsentation unserer Feuerwehr im weltweiten Netz.
Hier gibt es stets die neuesten Informationen rund um das Geschehen in der Hückeswagener Feuerwehr.

In der Spalte rechts finden Sie zeitnah einen ersten Kurz-bericht. Bei größeren Einsätzen folgen mehr Einzelheiten  auf der Seite „Im Einsatz“ , sobald diese vorliegen.

NEU: Der neue Kommandowagen des Wehrleiters und das neue HLF 20 sind in Dienst gestellt. Mehr unter Fahrzeuge Löschzug Stadt.

Gerne informieren wir auch über die anderen Aktivitäten in unserer Feuerwehr. Schauen Sie regelmäßig vorbei, es gibt immer etwas zu entdecken.
Folgen Sie einfach den Verlinkungen auf den Seiten. Dort finden sich weitere Geschichten rund um die Feuerwehr.

Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit? Sprechen Sie uns an, senden eine Mail oder kommen einfach mal Freitags ab 19.00 Uhr an der Feuerwache Bachstraße vorbei. Wir freuen uns immer über neue Gesichter.

Die Telefonnummern und Mailadressen haben wir unter der Rubrik „Kontakt“ zusammen gefasst. Wie es sich für eine moderne Internetseite gehört finden Sie dort auch ein Kontaktformular.

Beachten Sie auch unsere Information zum Förderverein.
Diese erreichen Sie über Organisation/Löschzug Stadt.

Neues HLF 20 am Standort Stadt übergeben.
Die Geschichte und viele Bilder dazu finden Sie auf der Seite
Löschzug/Gruppen.

Und nun viel Spaß beim Erforschen der Hückeswagener Feuerwehr im Internet.

Ferienfahrt der Jugendfeuerwehr

Die Jugendlichen stachen in See. Der komplette Bericht finden Sie auf den Seiten der Jugendabteilung. Hier kommt der Link.

Einsatzstichwort: Zimmerbrand

15. 9. 2017 – Der Löschzug Stadt und die Löschgruppe Straßweg wurden heute um 11.03 Uhr zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in den Tulpenweg alarmiert.

Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass ein Toaster in einer Küche Feuer gefangen hatte. Noch vor Eintreffen der ersten Kräfte wurde der Brand von einem Nachbarn mittels Feuerlöscher gelöscht.

Ein Trupp ging unter Atemschutz in die Wohnung vor und kontrollierte diese mit einer Wärmebildkamera. Ein Eingreifen durch die Feuerwehr war nicht mehr nötig und an der Wohnung ist kein größerer Schaden entstanden.

Die dort wohnhafte Familie wurde vom ebenfalls mit alarmierten Rettungsdienst betreut.

Nach gut 45 Minuten war der Einsatz für die 14 Einsatzkräfte vor Ort beendet.

 

Aktuelle Meldungen und Einsätze

Letzte Aktualisierung:   15. September 2017, 18.30 Uhr

Herzlich Willkommen

Zur Darstellung der mobilen Version das Gerät bitte ins Querformat drehen.