Löschgruppe Straßweg

Fakten:

Gerätehaus:
Straßweg 25

Mitglieder:
17 Männer

Übungsdienst:
Freitags im 2-wöchigen Intervall 20.00 – 22.00 Uhr

Ansprechpartner:
Frank Felbeck
Hauptbrandmeister
Telefon 0 21 92 – 93 18 95
Volker Wiese
Hauptbrandmeister
Telefon 0 21 92 – 12 22

Fahrzeuge

Aktuelles

Die Löschgruppe Straßweg besteht derzeit aus 17 männlichen Mitgliedern.

Das Einsatzgebiet umfaßt den westlichen Teil von Hückeswagen mit Schwerpunkt Industriegebiet Winterhagen-Scheideweg.

Es grenzt nordwestlich an Remscheid und südwestlich an den Rheinisch-Bergischen Kreis mit dem Stadtgebiet Wermelskirchen.

Die Dienstabende finden freitags im 14-tägigen Rhythmus ab
20.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus der ehemaligen Schule Straßweg statt.

Geschichte der Löschgruppe Straßweg

Die Gründung der Löschgruppe Straßweg geht auf das Jahr 1907 zurück. Bis zum Jahr 1945 wurde die Einsatzbereitschaft der Löschgruppe aufrecht erhalten, ehe sie in den Kriegswirren und den Nachkriegsjahren lange Zeit ruhte.

Erst 1952 wurde auf Initiative der Feuerwehr Hückeswagen und der Stadtverwaltung ein Aufruf in der Bevölkerung gestartet, dem viele junge Männer aus Straßweg und den umliegenden Ortschaften folgten. 1957 erhielt die Löschgruppe Straßweg das erste Feuerwehrgerätehaus in dem 1 Tragkraftspritzenanhänger untergebracht werden konnte. Im gleichen Jahr wurde eine Sirene zur Alarmierung installiert.

Das erste motorgetriebene Fahrzeug wurde 1958 in Dienst gestellt, ein Tragkraftspritzenfahrzeug auf VW-Fahrgestell mit einer Tragkraftspritze TS 8/8.

Die Erweiterung des Fuhrparks folgte 1965 um ein Mercedes-Unimog TLF 8/8 und einen DKW-Jeep als Funk-Kommandowagen. Beide Fahrzeuge stammten aus der neu aufgestellten LS-FB (Luftschutz-Feuerwehr-Bereitschaft). Mangels Platz wurden diese Fahrzeuge in den Hallen der damaligen Firma Otto-Keller-Söhne in Straßweg untergestellt.

Das VW-Tragkraftspritzenfahrzeug wurde 1971 durch ein TSF 8/8 auf Ford Transit ersetzt. Der Umzug in die Räumlichkeiten der ehemaligen Schule Straßweg folgte 1974. Endlich war für einen regulären Unterricht genügend Platz vorhanden.

Durch die Auflösung der Luftschutz-Feuerwehr-Bereitschaft wurden die dafür zur Verfügung gestellten Fahrzeuge etwa 1980 wieder außer Dienst genommen.

Das TSF 8/8 wurde 1988 durch ein VW LT 31 – ebenfalls ein TSF – ersetzt.

Die Stadt Hückeswagen führte 1989 umfangreiche Baumaßnahmen in der ehemaligen Schule Straßweg aus. Neben der alleinigen Nutzung des Unterrichtsraumes sind im gleichen Gebäude nun 2 Stellplätze für Großfahrzeuge vorhanden. Das ehemalige Gerätehaus ging an einen neuen Eigentümer und wurde später im Zuge einer Neubaumaßnahme abgerissen.

1998 folgte ein weiterer Fahrzeugtausch. Das TSF auf VW-LT-Basis wurde an die Löschgruppe Herweg überstellt. Im Gegenzug wurde ein neues Mercedes TSF-W mit IVECO-Aufbau angeschafft. Dieses Fahrzeug versah seinen Dienst in der Gruppe bis 2002, ehe es an die Löschgruppe Holte weiter gegeben wurde. Dafür wurde ein neues LF 8/6 auf IVECO-Fahrgestell angeschafft, welches bis zum heutigen Tag zuverlässig seinen Dienst verrichtet.

2013 erhielt die Löschgruppe einen VW-Bus als Mannschafts-transportfahrzeug (MTF), welcher vorher als Einsatzleitwagen (ELW) im Löschzug Stadt eingesetzt war. Zugleich steht dieses Fahrzeug auch der Jugendfeuerwehr zur Verfügung.

Im Jahr 2014 feierte die Löschgruppe Straßweg ihr 100jähriges Bestehen mit einem 3tägigen Fest. Zu diesem Anlass überreichten die Partnerinnen der Kameraden eine eigens angefertigte Fahne. Diese hat im Feuerwehrgerätehaus einen besonderen Platz in einer Vitrine erhalten.